kw79 - Zentrum für Coaching & Mediation, Kirchenweinbergstr. 79, 71672 Marbach, 07144-889 25 86, kontakt@kw79.de

|   DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |

kontakt

...im Tessin

TERMINE

Mediation ist ein Verfahren der Konfliktklärung, bei dem der Mediator als unparteilicher Dritter die Beteiligten darin unterstützt, ihren Streit einvernehmlich zu überwinden. In vertraulichen, sachlich und fair geführten Gesprächen entscheiden die Parteien selbst, was sie klären und wie sie in Zukunft miteinander umgehen wollen.

Viele stellen sich unter einer Mediation eine Art „Therapiesitzung“ vor. Damit hat Mediation aber nichts zu tun.

 

Tatsächlich ist Mediation der Versuch, durch ein strukturiertes Verfahren, in welchem die Konfliktpartner mit meiner aktiven Unterstützung als ausgebildeter Mediator selbst Lösungsmöglichkeiten erkennen und/oder erarbeiten, ihren Konflikt zu beenden.

 

Mediation ist daher – im Gegensatz zu einem gerichtlichen Verfahren – ein auf freiwilliger Basis der Beteiligten beruhender Entscheidungsfindungsprozess. Dadurch soll sichergestellt werden, dass beide Seiten ihre eigenen Bedürfnisse und auch die Bedürfnisse des Konfliktpartners erkennen und im besten Fall nachvollziehen können. Damit wird in der Regel erreicht, dass Lösungen gefunden werden, welche von beiden Seiten mitgetragen werden und „halten“.

 

Dabei wird es nicht dem Zufall überlassen, wie man zu vernünftigen und sinnvollen Lösungen kommt. Ziel ist es, von Grund auf eine Lösung ohne Gewinner und Verlierer zu erarbeiten – nicht durch den Mediator, sondern mit dessen Unterstützung durch die Konfliktparteien selbst.

 

Eine Mediation beinhaltet mehrere klar definierte Stufen, welche jede für sich „abgearbeitet“ werden muss, um alle für eine belastbare Lösung vorliegenden Einzelprobleme zu erkennen und bei der abzuschließenden Vereinbarung zu berücksichtigen. Dabei dürfen keine Probleme unbeachtet bleiben, weil dies eine gefundene Lösung später wieder infrage stellen könnte.
Dafür bedarf es eines genau dafür ausgebildeten und erfahrenen Mediators, weil Laien und die Beteiligten oftmals diese Probleme von sich aus nicht erkennen können.

 

Die Entscheidung im Mediationsverfahren trifft also nicht ein außenstehender Dritter (bspw. ein Richter oder Schlichter), sondern die Parteien regeln ihren Konflikt selbst. Im Idealfall wird eine „Win/Win“- Situation geschaffen. Die Lösung orientiert sich nicht an der Qualität des Rechtsanwalts oder an der Beweisbarkeit von Behauptungen, sondern allein an den Interessen und Bedürfnissen der Konfliktpartner.

 

 

Wenn Sie noch mehr über Mediation erfahren wollen, so kann ich Ihnen u.a. die Download-Seiten auf www.muehleisen-mediation.de empfehlen - dort erwartet Sie viel Interessantes.